2018 Rottenburg Open Air

The Jakob Manz Project
Jakob Manz
– Altsaxophon
Hannes Stollsteimer – Piano
Frieder Klein – Bass
Paul Albrecht – Drums

Kenny Garrett Quintet
Kenny Garrett
Alto and Soprano Saxophones
Corcoran Holt Acoustic Bass
Vernell Brown Acoustic Piano
Marcus Baylor Drums
Rudy Bird Percussion

Fr. 27.7.2018 Marktplatz Rottenburg

Siehe auch die Internetseite des Kulturvereins Zehntscheuer in Rottenburg am Neckar

The Jakob Manz Project

Der erst 16jährige Jakob Manz aus Reutlingen ist ein beindruckendes und aufsehenerregendes Talent. Er war schon mehrfach erster Preisträger bei „Jugend Jazzt“ und „Jugend Musiziert“. Seit Oktober 2016 studiert er Jazz-Saxophon an der Musikhochschule Stuttgart.

Das Quartett widmet sich dem Genre des modernen Funk und Soul, welches sie mit Spielwitz, impulsiver Leidenschaft und voller Überzeugung präsentieren. Man darf gespannt sein auf Titel von Musikern wie David Sanborn, Herbie Hancock oder Miles Davis, und stilvolle Eigenkompositionen.

Einen ersten Eindruck geben diese Videos:

Jakob Manz bei SWR „Das Ding“

Teaser 2018

Kenny Garrett Quintet

Kenny Garrett zählt zu den arriviertesten Alt- und Sopransaxofonisten. 1960 in Detroit geboren, begann seine internationale Karriere Ende der Achtziger – durch die Zusammenarbeit mit Miles Davis. Er hat zudem mit Größen wie John Scofield und Pat Metheny oder mit Peter Gabriel gespielt.

Im Laufe seiner über 30-jährigen Karriere hat sich der Saxophonist Kenny Garrett zu einem der bedeutendsten Altsaxophonisten seiner Generation entwickelt. Von seinem ersten Auftritt mit dem Duke Ellington Orchestra bis hin zu seiner Zeit mit Musikern wie Freddie Hubbard, Woody Shaw, Art Blakey & The Jazz Messengers und Miles Davis hatte Garrett immer einen kraftvollen und dennoch melodischen und markanten Altsaxophonklang. Seine neueste AufnahmeSeeds From The Underground“ ist eine kraftvolle Rückkehr zum geradlinigen, akustischen und treibenden Quartett-Format, das Garretts außergewöhnliche Fähigkeiten zeigt.

Die Melodie war immer ein Schlüsselelement für Garrett, wenn er ein Stück schrieb. „Ich wollte mich auf die Melodie konzentrieren“, erinnert sich Garrett. „Ich möchte, dass sich die Leute daran erinnern, was die Melodie ist, bevor wir anfangen zu improvisieren … und auf einigen Liedern hörte ich Stimmen, das Singen der Melodie.“

Einen ersten Eindruck gibt diese Video:

Kenny Garrett live beim openjazzfest im Juli 2017